FRAUEN AUCH PRIESTER? JAWOHL!header

Responsive image

ANFANG

GRÜNDE

GEGEN DEN PAPST?!

DEBATTE

SICHT

Nederlands/Vlaams Deutsch Francais English language Spanish language Portuguese language Catalan Chinese Czech Malayalam Finnish Igbo
Japanese Korean Romanian Malay language Norwegian Swedish Polish Swahili Chichewa Tagalog Urdu
------------------------------------------------------------------------------------
Unfehlbare Lehre?

Unfehlbare Lehre?

„Ja!

Die Kongregation für die Glaubenslehre hat dies zu einer unfehlbaren Lehre erklärt!!!

Kardinal Ratzinger, der Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre stellte fest: ‘Diese Lehre wurde vom ordentlichen und allgemeinen Lehramt als unfehlbar deklariert’.”
Antwort auf Äußerungen des Zweifels, 28. Oktober 1995



„Hat er tatsächlich? Unfehlbar, Hmm?

Das ‘ordentliche und allgemeine Lehramt’ bezieht sich auf die einheitliche Lehre aller katholischen Bischöfe der Welt.

Aber der einheitliche Episkopat, hat diese Doktrin nie gelehrt.“



„Langsam!

Die überwältigende Mehrheit der Bischöfe der Welt glaubt, dass Frauen nicht geweiht werden können.

Wir sind und dessen sicher, weil sie wurden erwählt, weil sie mit dem Papst in diesem Punkt übereinstimmen!“



Schaut genau!

Es mag sein, dass alle Bischöfe der Welt, das für ihre Glaubensmeinung halten. Das nennt man Opinio communis (gemeinsame Ansicht).

Opinio communis bedeutet nichts, wenn um die Lehre der Kirche geht.

Vor hundert Jahren lehnten die meisten Bischöfe die Evolutionstheorie noch ab. Damals glaubten alle fest daran, dass die Welt in sechs Tagen geschaffen wurde! Das bedeutet nicht, dass es die einheitliche Lehre war.



„Aber was denn ist einheitliche Lehre?

Sagt nicht das zweite Vatikanum: „Die Bischöfe, die in Gemeinschaft mit dem römischen Bischof lehren, sind von allen als Zeugen der göttlichen und katholischen Wahrheit zu verehren.”?
Lumen Gentium § 25b.



„Gut, lest den vollständigen Text!

Das zweite Vatikanum sagt: ‚Die einzelnen Bischöfe besitzen zwar nicht den Vorzug der Unfehlbarkeit; wenn sie aber, in der Welt räumlich getrennt, jedoch in Wahrung des Gemeinschaftsbandes untereinander und mit dem Nachfolger Petri, authentisch in Glaubens- und Sittensachen lehren und eine bestimmte Lehre übereinstimmend als endgültig verpflichtend vortragen, so verkündigen sie auf unfehlbare Weise die Lehre Christi’
Lumen Gentium § 25b.

Es sind daher fünf Bedingungen erforderlich:

  1. Kollegiale Aktion. .
    Es ist klar, dass die Bischöfe ihre Lehrautorität ausüben müssen und als eine Körperschaft.
  2. Als ‚Richter’.
    Die Bischöfe müssen frei ihre eigene überlegte Meinung kundtun.
  3. Im Dienst am Glauben der ganzen Kirche.
    Die Bischöfe müssen auf das Wort Gottes und den ‚Glaubenssin der Gläubigen’ hören.
  4. Glaube und Moral betreffend.
    Die Lehre muss Themen betreffen, die Gegenstand des Glaubens sind.
  5. Eine Lehre, die bewusst als ‚endgültig’ vorgelegt wird.
    Die Bischöfe müssen die Absicht haben die Doktrin als endgültig darzulegen.

Keine dieser fünf Bedingungen wurde erfüllt!”











„Ihr stellt eure Ansicht gegen die von Kardinal Ratzinger?!

Auf welcher Autorität beruht eure Bewertung?!“



„Führende Theologen aus der ganzen Welt haben die Behauptung Kardinal Ratzingers über die Unfehlbarkeit zurückgewiesen.
.

  1. The Catholic Theological Society of America
  2. Nicholas Lash, Professor für Theologie, Universität Cambridge, UK
  3. Francis A. Sullivan SJ, emer. Professor, Gregorianische Universität Rom
  4. Elizabeth A. Johnson, C.S.J., Professorin für Theologie, Universität Fordham, New York, USA
  5. Gisbert Greshake, Professor für Theologie, Universität Freiburg, DeutschlandDeutschland
  6. Ann O'Hara Graff, Professorin für Theologie, Universität Seattle, Washington, USA
  7. Peter Hünermann, Professor für Theologie, Universität Tübingen, Deutschland
  8. Sidney Cornelia Callahan, Pastoraltheologin, USA
  9. David Knight, Pastoraltheologe, Memphis, USA
  10. Richard Gaillardetz, ao. Professor, Universität St. Thomas, Houston, USA
  11. Klaus Nientiedt, „Wie verbindlich? “, Herder Korrespondenz 9 (1996) S. 461-466.
  12. John H. Wright, ‘That all doubt may be removed’, America 171 (July 30-Aug. 6, 1994) pp. 16-19.
  13. Fr. Joseph Moingt SJ, editor of Recherches de Science Religieuse.
  14. Hugh O'Regan, editor of the on-line magazine, San Fransico Bay Catholic.
  15. The commission on "Woman and the Church" of the Belgian Bishops' Conference







Übersetzung aus dem Englischen: Herbert Käser.



Warum wir die Autorität des Lehramtes kritisieren Häufig gestellte Fragen Weiter?
Kulturelle Entwicklungen Die Fakten Die Geschichte Wahre Loyalität Der Glaubenssinn
Feminismus? Unfehlbarkeit? Glaubwürdigkeit? Gehorsam? Subversion?
Haben Sie Fragen an uns? Anregungen? Bemerkungen?

This website is maintained by the Wijngaards Institute for Catholic Research.

John Wijngaards Catholic Research

since 11 Jan 2014 . . .

John Wijngaards Catholic Research